COOR

Leistungsstufe *

Der Name dieser Trainingseinheit leitet sich von den englischen Begriffen “core“ (Körpermitte) und „co-ordination“ (Zusammenspiel) ab.
Bei COOR geht es darum, nicht nur einzelne Muskeln zu trainieren, sondern immer mehrere Muskelgruppen gemeinsam in Bewegungsabläufe zu integrieren. Indem man durch komplexe Übungen die Körpermitte stärkt, gewinnt der ganze Körper an Stabilität. Die verbesserte Beweglichkeit und ein effizienter Einsatz der Muskulatur beugen Rückenschmerzen vor, das verbesserte Gleichgewicht verhindert Verletzungen und der gestraffte Bauch und Po tragen automatisch zu einer guten Haltung bei.
Ein wichtiges Trainingsgerät im COOR-Training ist die Fitdisc, die gemeinsam mit Matten, verschiedenen Bällen, Therabändern oder Kurzhanteln verwendet wird. Das Trainingstempo ist langsam. So wird das Trainingsziel der gestärkten Core-Muskulatur durch Co-ordination sicher erreicht.